First Look in München

Meistens ist es doch so, dass sich Braut und Bräutigam bei der Trauung zum ersten Mal sehen und das ist wahrscheinlich auch die passendste Situation dafür. Echt, authentisch und so. Manchmal haut das logistisch jedoch einfach nicht hin, man möchte aber trotzdem diesen Moment nicht einfach so zwischen Tür und Angel verstreichen lassen. Für diesen Fall wurde der First Look erfunden, wahrscheinlich von der bösen amerikanischen Hochzeits‐Industrie.
Das mag nun so eine, von vielen Hochzeitsfotografen, verpönte Inszenierung sein, weil nicht echt, nicht authentisch und so. Und ich bin auch so einer, der – von den Portraits abgesehen – nicht eingreift, nicht inszeniert, den Bräutigam beim Jackett anziehen nicht ins Fensterlicht schiebt usw. usf. Aber dogmatisch bin ich auch nicht und ist nicht der ‚echte‘ First Look bei der Trauung auch eine Inszenierung? Egal, Hauptsache die Emotionen sind echt.